EcoPure™ - Häufige Fragen

Das Additiv für "grüne" biologisch abbaubare Kunststoffprodukte

Häufige Fragen (FAQs) zu EcoPure™

Mit welchen Polymeren kann EcoPure™ erfolgreich eingesetzt werden?
EcoPureTM kann mit LDPE, HDPE, PP, Polystyrene, PET, HIPS, EVA, ABS, Nylon, Polyester, TPE, TPU, TPR, Polycarbonat und PVC eingesetzt werden.

Werden die Produkte durch den Additivanteil angegriffen?
Nein, die EcoPure™-Technologie wird erst auf der Deponie oder bei der Kompostierung aktiviert.
Die Bestandteile beeinflussen ihr Produkt vorher in keiner Weise.

Ist EcoPure™ gefährlich für die Umwelt?
Nein, EcoPure™ basiert auf organischen Inhaltsstoffen, beinhaltet keine Metalle, Schwermetalle
oder genetisch verändertes Material.

Wird mein Produkt durch EcoPure™ biologisch abbaubar?
Ja, das Produkt wird durch bakteriellen / mikrobakteriellen Bewuchs biologisch abgebaut.

Ist EcoPure™ photo-degradable oder oxo-degradable?
Nein. EcoPure™-Produkte werden nicht durch UV-Licht oder Hitze abgebaut, sondern ausschließlich durch bakteriellen Bewuchs.

Wird mein Produkt durch EcoPure™ kompostierbar?
Ja - sogar auf dem heimischen Kompost. Jedoch gibt es ein Definitionsproblem. Um in die DIN CERTCO Positivliste aufgenommen zu werden muss es sich um Werkstoffe, Halbzeuge oder Zusatzstoffe handeln bei denen mindestens 90% des organischen Materials in 6 Monaten in CO2 umgewandelt werden. Die hieraus hergestellten Produkte sind dann zertifizierungsfähig. Die Tests basieren auf den in Großkompostieranlagen vorhandenen Bedingungen wobei der schnelle Abbau unter Zugabe von Bakterien, Energie und Wasser herbeigeführt wird. EcoPure™-Produkte benötigen diese Gegebenheiten nicht, bauen allerdings derzeit innerhalb eines Zeitraums von 1-5 Jahren ab.

Ist mein EcoPure™-Produkt EN 13432/ASTM6400 konform?
Ja und Nein. Eine Konformität auf Grund der Zugabe eines Masterbatch ist schlichtweg bei den Richtlinien nicht vorgesehen worden. Hierbei hat der Stand der Technik die Richtlinien überholt. Je nach Material und Ausführung sind kundenseitige Selbsttest angeraten welche die Konformität zu ASTM 6400 belegen. Die EN 13432 ist eine Richtlinie die dem Schutz der Unversehrtheit von industriellem Kompost dient. Die Richtlinie fordert einen sehr schnellen Zerfall des Produkts in hauptsächlich C02. Daher erfüllt selbst Baumschnitt nicht die EN 13432/ASTM6400.

Wie schnell wird das EcoPure™-Produkt biologisch abgebaut?
Sobald sich das Produkt in einer Umgebung mit hohem Bakterienanteil befindet, werden mit EcoPure™ versetzte Produkte innerhalb von 5 Jahren komplett biologisch abgebaut. Die Untergrenzen variieren je nach Oberflächenverhältnis.

Gibt es ein Symbol oder Logo welches es dem Kunden ermöglicht mein Produkt
als biologisch abbaubar zu erkennen?

Ja. Derzeit gibt es Symbole die den Polymertyp für Recyclingzwecke anzeigen. Ein spezielles Logo für biologisch abbaubare Produkte ist erstellt und muss im Rahmen unserer Brandingvorgaben eingesetzt werden. Alle EcoPureTM-Produkte müssen im Rahmen unseres Brandingprogramms zur eindeutigen Kennzeichnung mit dem EcoPureTM-Logo versehen werden. Dies soll die Fehleinwürfe bei der Entsorgung minimieren und wird von internationalen Werbemaßnahmen unterstützt.

Ist EcoPure™ geeignet für den Einsatz mit Lebensmitteln?
Ja, Kunststoffprodukte mit EcoPure™-Anteil sind FDA-konform.

Kann mein EcoPure™-Produkt recycelt werden?
Ja. Kunststoff mit EcoPure™-Anteil kann recycelt werden.

Baut sich mein Produkt schneller ab, wenn ich mehr als 0,7% EcoPure™-Additiv verwende?
Ja und Nein. EcoPure™ erzeugt mikrobiellen Bewuchs zum biologischen Abbau der Polymeroberfläche. In erster Linie kontrolliert die Flächenausdehnung den Grad des biologischen Abbaus, nicht der Prozentanteil des Masterbatches.

Warum habe ich bisher noch nichts von EcoPure™ gehört?
EcoPure™ wird seit 1999 in den USA entwickelt und ist kommerziell erst seit Ende 2004 serienreif. Die Patenteintragung wurde auf Grund der langwierigen Testverfahren erst Mai 2008 veröffentlicht. Erst seit kurzem sind die Menschen auf die Probleme bei der Plastikbeseitigung aufmerksam geworden und suchen nach Lösungen.

Blätter